Erfahrbares Lernen: Die unerwartete gelungene Handlung

  • Wann 07.05.2019 bis 08.05.2019 (Europe/Vienna / UTC200)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Erfahrbares Lernen

Die unerwartete gelungene Handlung

Werkstatt mit Albert de Vries (Holland), Achim Leibing

 

Erfahrbares Lernen.png

 

7. - 8. Mai 2019

Die Erscheinung der menschlichen Individualität ist ein rätselhaftes Ereignis. Die Kleider, das Aussehen einer Person sind nicht das Wesentliche. Auch seine Ausstrahlung ist noch Äußeres. Vielleicht haben Sie schon mal erlebt, wie Sie nach Jahren jemanden an der Art und Weise wie er hereintritt erkennen konnten. Das Innere, die Individualität eines Menschen tritt in seiner Ausdrucksweise, seinem Benehmen, seiner Bewegung zu Tage. Die Suche nach dieser Bewegung ist der Ausgangspunkt für das Konzept des Erfahrbaren Lernens. „Wir Suchen nach Bewegung, nach Aktivität und wir verwenden Verben, um diese auszudrücken.“ 

Auch ein chaotischer oder zerstreuter Mensch agiert aus einem ihm eigenen Handlungsimpuls. Dieser entsteht nicht nur, wenn alles harmonisch ist, er ist immer da. Manchmal erkennen wir Jahre später, dass sich ein bestimmter Mensch bereits als Kleinkind so verhalten hat. 

Im pädagogischen oder sozialtherapeutischen Kontext sind wir immer wieder mit auffälligem oder störendem Verhalten konfrontiert. Herkömmliche Ansätze helfen oft nicht weiter, die Beteiligten stoßen nicht selten an ihre Grenzen. Erfahrbare Lernen knüpft an dieses Verhalten an. Es zeigt einen Weg, wie Personen in Zusammenklang mit sich und der Umgebung kommen und einen erneuernden Beitrag an die Allgemeinheit zu leisten vermögen. Es zeigt sich wie wir Personen in der Verwirklichung ihrer individuellen Willensintention unterstützen können - ohne ihnen permanent den eigenen Weg zu verstellen  - und selber daran wachsen.

 

„In jedem Menschen lebt ein ursprüngliches Bild seiner selbst, das darauf wartet erkannt zu werden

und endlich leben zu dürfen.“

Uwe Böschemeyer

 

 

Dienstag 7. Mai

 

09.00 -  9.30   Einleitung: Albert de Vries

10.00 - 12.00  Gruppe I : Arbeit an Fallbeispielen "Entdecken des individuellen Handlungsimpulses"

Gruppe II Übung mit Pferden: Erfahrbares Lernen "Anleiten und Anleitung erhalten"

13.30 - 16.30  Fortsetzung der Gruppenarbeit I + II

                  in Anschluss: Drei Aspekte des Anleitens: verbindend, weckend und steuernd

16.30 - 17.00  Evaluation des Tages: "Was hat mich berührt?"

 

Mittwoch 8. Mai

09.00 - 11.30  Dokumentation unerwarteter gelungener Handlungen und das Verfassen individueller           Handlungspläne im erfahrbaren Lernen

11.30 - 12.00  Evaluation Vm: "Was hat mich berührt?"

 

Albert de Vries Onderzoek in eigen werk (Erforschung der eigenen Arbeit) ist ein Einzelunternehmer der Beratung und Begleitung bei der Berufs- und Qualitätsentwicklung in Landwirtschaft, Heilpädagogik / Sozialtherapie und Unterricht anbietet. Seine Arbeit findet in enger Kooperation mit der Academie voor Ervarend Leren  (Akademie für erfahrendes lernen) statt.

Albert de Vries hat Biologie studiert und in Erziehungswissenschaften zum Thema Erwachsenenbildung und erfahrend lernen promoviert.

Mail-Adresse: albertdevries@onderzoekineigenwerk.nl